Infrarotkabine

Die Infrarotkabine, auch Infrarotwärmekabine genannt, stellt eine Alternative zur Sauna dar. Im Gegensatz zu den gängigen anderen Saunatypen wird hier nicht die Luft von oben nach unten aufgeheizt, um ins Schwitzen zu geraten. Die Infrarotstrahlung erwärmt den Körper direkt. Eine solche Wärmekabine ist ein abgeschlossener Raum mit einem Strahler an mehreren Seiten. Diese werden nach dem Einschalten schnell warm und erhitzen dadurch den Körper.

Testsieger – die besten Infrarotkabinen im Test

Infrarotkabine Test IslandIn den vergangenen Jahren hat sich eine Vielfalt von Infrarotkabinen auf dem Markt etabliert. Diese Produkte werden nachgefragt. Daher galt es in einem ausführlichen Test den Testsieger zu ermitteln. Nach unserer Recherche ist dies Die Infrarotkabine Island mit Keramikstrahlern und Hemlockholz der Firma Artsauna. Neben der digitalen Steuerung, dem Hifi-System und der geringen Aufheizzeit, ist insbesondere die lange Lebensdauer der Kabine zu erwähnen. Die Eignung zur Farblichttherapie ist ein weiterer Pluspunkt.

Aufbau und Funktionsweise einer Infrarotkabine

Eine Infrarotkabine unterscheidet sich von der Infrarotsauna durch ihre Größe. Für gewöhnlich haben nur eine oder zwei Personen darin Platz. Die Kabinen bestehen üblicherweise aus Holz und sind innen mit den Infrarotstrahlern ausgestattet. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Infrarotkabinen.

  • Infrarotkabine zur Reizanwendung (Prinzip wie bei der finnischen Sauna)
  • Niedertemperatur-Infrarotkabine zur Wärmeanwendung

Bei der Reizanwendung werden Temperaturen im Rahmen von 50 und 90 Grad Celsius erreicht. Hier wird die Hitze jedoch nur bis zu 50% über die Infrarotstrahlung erzeugt. Der Rest der Wärme wird über die erhitzte Luft bereitgestellt. In diesem Sauna-Konzept geht es vordergründig nicht um die Erwärmung des Körpers, sondern um das Auslösen von Hautreflexzonen zum Stimulieren von inneren Organen. Dies wird auch als Kneipp-Prinzip beschrieben. Da das Blut des Körpers hier zur Regulierung der Temperatur benötigt wird, ist diese Art von Sauna oder Infrarotkabine weniger für Leute mit Herz-Kreislauf-Problemen zu empfehlen.

Soll eine Wärmewirkung erzielt werden, so ist die Niedrigtemperatur-Infrarotkabine das richtige Mittel. Da nicht die Luft, sondern direkt der Körper erwärmt wird, erhitzen sich hier die Hautschichten und mit ihnen die oberen Blutschichten. Diese vermischen sich anschließend mit dem anderen Blut. Dies wirkt sich wesentlich positiver auf den Kreislauf aus. Die Körperkerntemperatur steigt kontinuierlich, aber langsam, an. Da das erwärmte Blut den Körperkreislauf passiert, entsteht eine Wärme von innen heraus. Dies wird auch als Tiefenwärme bezeichnet. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden angeregt. Zudem wird der Körper durch Schweißbildung entgiftet und entschlackt.

Wie wirken Infrarotstrahlen auf den menschlichen Körper?

Unterhalb der Skala des sichtbaren Lichts liegt die UV-Strahlung. Und darüber befindet sich die Infrarotstrahlung. Diese unterteilt sich wiederum in mindestens drei Kategorien.

Infrarotstrahlung Wellenlänge in nm Bereich Eindringtiefe in mm
Infrarot-A (nah) 780 bis 1.400 Kurzwelle Bis zu 5,0
Infrarot-B (nah) 1.400 bis 3.000 Mittelwelle Bis zu 2,0
Infrarot-C (mittel) 3.000 bis 50.000 Langwelle Bis zu 0,3
Infrarot-C (lang) 50.000 bis 1.000.000 Langwelle Bis zu 0,3

Die C-Strahlen lassen sich wiederum in mehrere Bereiche aufteilen, so dass tabellarisch schon vier Abschnitte zu finden sind. IR-A Strahlen werden beispielsweise von Infrarotlampen verwendet. Sie dringen schneller in die Haut ein und haben eine höhere Temperatur. IR-C Strahlung wird hingegen bei der Infrarotheizung, in der Infrarotsauna und auch bei der Infrarotkabine eingesetzt.

Die Infrarot-C-Strahlen haben keine direkte Tiefenwirkung. Diese entsteht erst indirekt über die Blutzirkulation des Organismus. Das Wort Infrarot leitet sich vom Lateinischen ab. Dort bedeutet „infra“ so viel wie unterhalb. Die Infrarotstrahlung liegt unterhalb des sichtbaren Lichtspektrums. Die Strahlung selbst transportiert lediglich die Wärme, hat ansonsten aber keine Auswirkung. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • Die Wärmeregulierung des Organismus bleibt erhalten.
  • Infrarotwärme arbeitet ohne Berührung.
  • Die Wärmeabgabe kann einfach reguliert und an die persönlichen Bedürfnisse des Körpers angepasst werden.

Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Eigentemperatur der Haut 43 Grad Celsius nicht übersteigt. Weiterhin liegt der Bestrahlungsgrenzwert zwischen 80 bis 100 mW/qmc auf der Haut und 8 bis 10 mW/qmc auf den Augen.

  • Achtung: Die Infrarotstrahlen gleichen denen der Sonne und sind die beste und gesündeste Möglichkeit um Wärme aufzunehmen!

Anwendung und Funktionen einer Infrarotkabine

Die Anwendung der Infrarotstrahlen kommt im privaten, kommerziellen und medizinischen Sektor vor. Privat wird die Infrarotstrahlung zur Entspannung genutzt, beispielsweise als Sauna oder Kabine. Kommerziell ist die Infrarotkabine beispielsweise in Hotels im Einsatz, um das Wohlbefinden der Gäste zu steigern. Und zu medizinischen und therapeutischen Zwecken wird Infrarotstrahlung zur Förderung der Durchblutung genutzt.

Dabei ist die heilende Wärmewirkung schon sehr lange bekannt. Bereits Hippokrates, der zwischen 460 und 370 vor Christus gelebt hat, sagte:

„Wer Krankheit nicht mit Medizin heilen kann, soll operieren.

Was er nicht operieren kann, soll er mit Wärme heilen.

Wer mit Wärme nicht zu heilen ist, dem ist nicht zu helfen.

Allerdings reagiert jeder Mensch anders auf die Wärme. Um die Dauer, die Häufigkeit und die Intensität der Anwendung abzuschätzen, sollte das eigene Wohlbefinden das Maß aller Dinge sein. Bevor die Infrarotkabine betreten wird, sollten folgende Faktoren bedacht werden.

  • Wohlfühltemperatur – Jeder Körper hat eine Wohlfühltemperatur. Diese gilt es abzuschätzen und einzustellen. Ist sie nicht bekannt, so sollte mit niedriger Temperatur begonnen und diese schrittweise gesteigert werden. Für gewöhnlich liegt die Wohlfühltemperatur zwischen 28 und 37 Grad Celsius. Die Infrarotkabine wird auf die Wohlfühltemperatur vorgeheizt.
  • Metall ablegen – Ketten, Ringe oder sonstiger Schmuck sollte vor dem Betreten der Kammer abgelegt werden. Die Temperatur von Metall würde in einem anderen Maßstab erhitzt werden, als die des Körpers.
  • Wasser trinken – Bevor die Kabine betreten wird, sollte ein Glas Wasser getrunken werden. Dies ist förderlich für den Kreislauf und ersetzt schon vorab etwas von der Flüssigkeit, die ausgeschwitzt wird.
  • Nacktheit – Die Wärmekabine erhitzt nicht die Luft, wie dies bei anderen Saunas üblich ist. Vielmehr wird der eigene Körper erwärmt. Dazu sollte dieser nackt sein. Selbst auf Badekleidung sollte verzichtet werden.
  • Substanzen – Die Haut sollte vor dem Betreten der Wärmekabine nicht eingecremt werden. Auch andere Flüssigkeiten sind nicht aufzutragen. Die Haute sollte beim Betreten trocken sein.
  • Abkühlen – Nach der Vorheiz-Phase sollte der Strahler kurzzeitig abkühlen, bevor die Kammer betreten wird.
  • Position einnehmen – Innerhalb der Kabine sollte der Liege- oder Sitzplatz mit einem Handtuch ausgelegt werden.
  • Dauer – Die Dauer der Anwendung sollte auf maximal 40 Minuten begrenzt sein. Mindestens sollte man sich 20 Minuten in der Infrarotkabine aufhalten.
  • Aufwärmen – Innerhalb der Wärmekabinen sollte eine Auswärmphase von ca. 5 Minuten erfolgen. Die Hitze kann anschließend auf die genannte Wohlfühltemperatur gesteigert werden.
  • Training – Nach wenigen Anwendungen hat sich der Körper an die Infrarot-Strahlen gewöhnt. Jetzt kann die Wärme schrittweise erhöht werden.
  • Anpassung – Die Wärme sollte dem persönlichen Empfinden entsprechen. Lediglich wenn es auf der Haut zu kribbeln oder zu brennen beginnt, ist die Infrarot-Kabine zu heiß eingestellt.
  • Aussteigen – Nach der Wärmebehandlung ist eine Ruhezeit von mehreren Minuten einzuhalten, bei welcher der Nutzer nicht mit Kälte in Kontakt kommen sollte. Anschließend sollte lauwarm geduscht werden.
  • Trinken – Auch nach Abschluss des Infrarotbestrahlung sollte Wasser getrunken werden. Wer stark schwitzt sollte besser einen Mineraldrink zu sich nehmen.

Menschen mit chronischen Krankheiten sollten vor der Anschaffung oder Benutzung mit ihrem Arzt Rücksprache halten. Zudem sind hier die Temperaturen immer etwas niedriger zu wählen. Sollten mit der Infrarotkabine gezielt Beschwerden gelindert werden, so ist eine regelmäßige Anwendung zu empfehlen.

Anwendung/Symptom Häufigkeit der Anwendung Dauer je Sitzung
Schwitzen Täglich 25 bis 40 Minuten
Abnehmen Alle 2 Tage 30 bis 45 Minuten
Muskeln Täglich 25 bis 40 Minuten
Gelenke Täglich 20 bis 25 Minuten
Haut Alle 2 Tage 20 bis 30 Minuten
Atmung Alle 2 Tage 20 bis 30 Minuten

Die Dauer kann leicht durch die Intensität und die Art der Infrarotkabine beeinflusst werden. Im Umkehrschluss kann aus den Anwendungsbeispielen die Funktion einer Wärmekabine geschlossen werden.

Funktionen der Infrarotkabinen:

  • Schwitzen und Entschlacken/Entgiften des Körpers
  • Stoffwechsel fördern/Gewicht verlieren
  • Muskeln entspannen und lockern
  • Gelenksschmerzen beseitigen (z.B. Rheuma/Arthrose)
  • Förderlich für weiche und gesunde Haut (z.B. Akne)
  • Verbessert die Sauerstoffaufnahme

Warum und wie Wärme die Gesundheit positiv beeinflusst

Im letzten Kapitel wurden die Funktionen bereits angesprochen. Hier soll aufgeführt werden, wie die Infrarotkabinen mit ihrer Wärme zu unserer Gesundheit beitragen können. Warum und wo die Tiefenwärme wirkt und welche Symptome mit der Infrarotwärmekabine behandelt werden können, wird nachfolgend aufgezeigt.

  • A) Stärkung des Immunsystems:

Durch die Wärmewirkung arbeitet unser Immunsystem auf Hochtouren. Die Selbstheilungskräfte des Organismus werden aktiviert. Es gibt sogar Personen, die versetzen sich mit einer Infrarotkabine absichtlich in ein „künstliches Fieber“. Dies sollte jedoch nur nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgen. Wer das Immunsystem regelmäßig auf diese Weise aktiviert, der kann die Abwehrkräfte nachhaltig verbessern.

  • B) Entgiftung des Organismus:

Es ist möglich sich innerhalb einer Infrarotkabine gesund zu schwitzen! Der entstehende Schweiß kühlt den Körper. Zudem scheiden zahlreiche schädliche Stoffe, wie Toxine, Zellgifte, Schwermetalle und Cholesterin, aus.

  • C) Rheuma/Arthrose entgegenwirken:

Die Entzündung von Gelenken kann gebessert werden, indem die Durchblutung an den entsprechenden Stellen gefördert wird. Innerhalb einer Infrarotkabine wird die Temperatur erhöht und die Durchblutung angeregt. Zudem wirkt sich die Anwendung umgehend schmerzlindernd aus. Allerdings sollte auf eine Benutzung der Kabine verzichtet werden, wenn die Entzündungen akut sind.

  • D) Herz und Kreislauf stärken:

Patienten mit Herzproblemen können durch Wärme das Wohlbefinden erhöhen und ihre eigene psychische Belastung senken. Das Blut fließt besser durch den Organismus, was wiederum die Funktion des Herzens entlastet. Die Wärme sorgt zudem dafür, dass auch kleine Blutgefäße (Kapillare) durchgängig bleiben. Im Gegensatz zu vielen anderen Saunatypen sind die Infrarot-Sauna und Infrarotkabine sehr kreislaufschonend.

  • E) Muskeln lockern und entspannen:

Mit der Infrarotkabine kann einem Muskelkater aktiv vorgebeugt werden. Es ist zudem möglich diesen schneller wieder verschwinden zu lassen. Der Stoffwechsel wird durch die Wärme beschleunigt. Dadurch weiten sich die Gefäße, was wiederum direkt entspannend wirkt. Dadurch wird auch der Druck auf die Sehnen geringer.

  • F) Gewicht verlieren:

Die Anwendung von Wärme auf der Haut verbraucht Energie. Dennoch kann die Infrarotwärme nicht als Diätersatz oder alleiniges Mittel der Gewichtsbekämpfung dienen. Als zusätzliche Unterstützung durch einen verbesserten Stoffwechsel und ein positives Lebensgefühl ist die Infrarotkabine jedoch zu empfehlen.

  • G) Stärkung des Bindegewebes:

Insbesondere Männer und Frauen im fortgeschrittenen Alter haben häufig mit der sogenannten Orangenhaut, auch Cellulitis genannt, zu tun. Durch die Infrarot-Strahlung kann den Symptomen, besonders jedoch den Beschwerden, entgegengewirkt werden.

  • H) Wohlbefinden steigern:

Infrarotstrahlen wirken entspannend, verringern die Nervosität und sind einem gesunden Schlaf förderlich. Grundsätzlich setzt diese Art der Tiefenwirkung schon ab der ersten Behandlung an. Die Muskelfunktionen werden unterstützt, die Durchblutung gefördert und grundsätzlich steigert sich durch die Kombination dieser vielen positiven Effekte auch das eigene Wohlbehagen.

Wie wird eine Infrarotkabine aufgebaut?

Die Montage einer Infrarotkabine kann hier nur schwerlich beschrieben werden. Je nach Hersteller und Kabine geht dies anders vonstatten. Das Material besteht zumeist aus Holz. In der Tür sind oftmals auch Glaselemente verbaut. Prinzipiell ist bei einem größeren Produkt, wie einer Infrarotkabine eine Bedienungsanleitung dabei. Sollte es dieser an Ausführlichkeit mangeln, kann der Support angerufen oder im Internet nach einer Hilfestellung gesucht werden.

Positiv muss jedoch angemerkt werden, dass für die Aufbau vieler Kabinen nicht mehr Werkzeug notwendig ist, als ein Kreuzschlitzschraubenzieher. Wer sich nicht mit der Arbeit des Aufbaus herumschlagen möchte, der sollte bei der Firma nach einem Aufstellservice fragen. Einige Anbieter offerieren einen solchen Service. Aber leidlich begabte Handwerker bekommen eine solche Infrarotkabine in der Regel selber aufgebaut.

  • Top: Viele Käufer sorgen sich wegen der Elektrik. Hierbei handelt es sich in der Regel um fertige Steckverbindungen, die ganz einfach zu verbinden sind.

Sicherheit und Hygiene in der Infrarotkabine

Bei der Anwendung einer Infrarotkabine gibt es Aspekte der Sicherheit und der Hygiene zu bedenken, welche nachfolgend aufgeführt werden sollen.

Sicherheit:

  • Wenn die Haut zu kribbeln oder brennen beginnt, ist die Kabine zu heiß eingestellt oder die Person befindet sich zu nahe am Strahler.
  • Die Augen werden lediglich im IR-A-Frequenzbereich geschädigt. Dieser liegt bei einer Infrarotkabine nicht vor. Dennoch sollte nicht unbedingt dauerhaft die die Strahler geschaut werden.
  • Die Strahler der Wärmekabine sind nicht anzufassen, solange sie heiß sind.

Hygiene:

  • Die Infrarotwärmekabine sollte aus hygienischen Gründen nur auf einem Handtuch genutzt werden.
  • Die Infrarotkabine sollte regelmäßig gereinigt werden. Denn im Gegensatz zur klassischen Sauna sind die Temperaturen hier geringer. Damit das Holz nicht beginnt zu riechen und damit sich keine Bakterien bilden, sollte das Holz regelmäßig mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.
  • Sollten Flecken entstehen – dies ist auch bei regelmäßiger Reinigung möglich – so können diese mit einem feinkörnigen Schmirgelpapier beseitigt werden.

Vorteile der Infrarot Wärmekabine

Die Infrarotkabine verfügt über Vorteile gegenüber anderen Arten von Saunas und sonstigen Produkten mit Wärmeentwicklung. Diese sollen hier vorgestellt werden.

  1. Der Aufbau ist auch für leidlich begabte Handwerker zu schaffen. Wer sich auskennt, der wird die meisten Infrarotkabinen innerhalb von 30 bis 60 Minuten errichtet haben.
  2. Auch der Anschluss ist denkbar einfach. Die Steckverbindung muss lediglich in eine herkömmliche Haushaltssteckdose gestöpselt werden. Weitere 230 Volt Steckdosen können nötig sein, wenn als zusätzliche Features z.B. ein Farblichtgerät integriert ist.
  3. Im Gegensatz zu anderen Saunas ist die Infrarotkabine zeitsparend. Nach einer Vorlaufzeit von maximal 10 Minuten kann die Benutzung erfolgen.
  4. Infrarotkabinen sind flexibel in der Aufstellung. Je nach persönlichem Geschmack können diese im Schlafzimmer, Badezimmer, in Wohnzimmer oder im Hobbyzimmer aufgestellt werden. Egal ob Teppich, Parkett oder Fliesen, die Infrarotkabine fühlt sich überall wohl.
  5. Die schonende Wärme erhitzt die Raumtemperatur auf maximal 60 Grad Celsius. Die Vorteile der Wärme können sich hier optimal entfalten, ohne Nachteile in Bezug auf Herz und Kreislauf hinnehmen zu müssen.
  6. Ein hochwertiger und gesunder Aufbau aus Holz ist nicht nur ein Zeichen von Qualitätsarbeit. Er kann auch zum Schmuckstück des Raumes werden.
  7. Die Kosten für den Einkauf relativieren sich. Denn zum einen muss die Nutzung einer fremden Sauna nicht mehr bezahlt werden. Weiterhin verursacht die Infrarotkabine nur geringe Betriebskosten. Dies ergibt sich aus der geringen Vorlaufzeit und der Nutzungsdauer. Eine Wärmebehandlung kostet so ungefähr 20 bis 40 Cents.

Marken-Checkup – Hersteller und Marken im Vergleich

Die Nachfrage nach Infrarotkabinen ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Im gleichen Maße haben sich auch Hersteller mit der Entwicklung beschäftigt. Diese sollen hier nachfolgend mit ihrem Vorzeigeprodukt aufgeführt werden.

Hersteller/Anbieter Beschreibung Infrarotkabine/Vorzeigeprodukt
Home Deluxe Infrarotkabine und Saune stehen beides im Angebot. Home Deluxe Red Sun M Infrarotsauna
Juskys Unterschiedliche Kabinen – für eine oder zwei Personen können in der Auswahl gefunden werden. Infrarotkabine Trondheim Flächenstrahler & Hemlockholz
Artsauna Infrarotkabinen in unterschiedlicher Größe. Infrarotkabine Oslo Keramikstrahler & Hemlockholz
Trade-Line-Partner Designtechnisch eine schöne Abwechslung zu den Standard-Infrarotkabinen. Infrarotkabine/Wärmekabine/Sauna-Eck für 4 Personen
Perfect-spa Neben den unterschiedlichsten Infrarotkabinen, werden auch Infrarotdampfduschen geboten. Infrarotkabine „Teneriffa“ Infrarot Sauna für bis zu 3 Personen Wärmekabine
Wellmax Wellmax hat nur ein Produkt im Angebot, welche für die mobile Nutzung geeignet ist. Infrarotsauna, mobile Sauna für Zuhause, Infrarot Wärmekabine
Infraworld Neben eigenen Infrarotkabinen, bietet Infraworld auch allerhand Zubehör an. Infraworld Duo Bella 150 Infrarotkabine
Gaspo Gaspo bewegt sich ebenfalls im preislich hohen Segment. Gaspo Infrarotkabine Standard XL mit Langwellenpaneelen.
Well Solutions Well Solutions hat eine Infrarot-Kabinen im Angebot und ansonsten allerhand Zubehör. Von der Größe her, ist es aber schon eher – trotz Bezeichnung – eine Sauna. Element Sauna Kabine Panorama All in
Weka Weka verfügt über ein großes Angebot an Infrarotkabinen. Die Preise sind ausgewogen und fair. Wärmekabine / Infrarotkabine Weka 550 Gr.2 Keramikstrahler
Zanier Zanier gehört ebenfalls zu den Anbietern mit großer Auswahl. Infrarotkabine Zanier Gigatherm IV – Hemlock
Sanotechnik Diverse IR-Kabinen werden zu moderaten Preisen geboten. Sanotechnik Infrarotkabine Phönix für 2 Personen
Bon Pool Das Sortiment umfasst mehrere Produkte unterschiedlicher Preiskategorien. Sunrise 120 Infrarotkabine
EISL Das nachfolgende Modell bietet Platz für eine Person und einen entsprechenden Preis. Infrarot Wärmekabine für 1Person Hemlock-Tanne 3 x Infrarotstrahler IK1000
Fonteyn Unterschiedliche Infrarotkabinen und -saunen werden vorgestellt. Hier ein Produkt mit medialer Unterstützung. Ivar-2 LUXUS 2 Pers. Infrarotkabine & Infrarotsauna / Infrarot Wärmekabine + MP3 CD Radio + Ionizer + LED Lampen + Leselampe
Gartenpro Vom Design unterscheiden sich die Artikel bereits von anderen Herstellern/Verkäufern. Infrarotkabine Maia
Helo In Größe und Form wird viel Abwechslung geboten. Nachfolgend das kleineste Modell der Marke. FAMILY Infrarotkabine »Tana Sun 1« Größe 1: 90x89x190 cm
Interline Wenige Produkte in günstigen Preisen. Die nachfolgende Kabine verfügt über einen USB Media Spieler. Infrarot-Wärmekabine, Vorderwand Glas/ “Hemlock”
Jokey Hier werden regelmäßig neue Angebote auf den Markt gebracht, was die Technik modern bleiben lässt. Infrarotkabine Duo-Rotlichtstrahler 736 – Farbe= hemlock
Sonic Spa Miami Diverse Infrarotkabinen sehen bereits auf den ersten Blick sehr hochwertig aus. Infrarotkabine | Infrarot | Wärmekabine | Infrarotsauna | Sauna 100 x 100
Karibu Mit klassischem Sockelmaß und fünf Keramikstrahlern ist die nächste “Mini-Sauna” ausgestattet. Infrarotkabine Gibson 1750 Watt

Die Preise für eine Infrarot- oder Wärmekabine können stark schwanken. Von gut 600 bis zu mehreren tausend Euros sind zahlreiche Offerten dabei.

Infrarotkabinen-Test – Kriterien für die Kaufentscheidung

Beim Kauf einer Infrarotkabine gibt es zahlreiche Kriterien, welche den Unterschied ausmachen können. Die kaufrelevanten Faktoren werden nachfolgend aufgeführt.

  • Im Optimalfall befindet sich die Steuerung zur Regulierung der Infrarotkabine im Innenraum. So können die Einstellungen im Sitzen oder Liegen vorgenommen werden.
  • Ist die Infrarotkabine für mehrere Personen ausgelegt, so sollte jede Position über seine eigene Steuerung verfügen.
  • Die Zufuhr von Wärme sollte ohne Unterbrechungen und ebenfalls ohne Berührung erfolgen.
  • Der Rückenstrahler sollte frei zugänglich sein und nicht etwa von Holzlatten verborgen.
  • Die Bestrahlung sollte auf dem ganzen Körper gleichmäßig erfolgen.
  • Die Bauweise der IR-Kabine sollte dem Aufstellungsort gerecht werden.
  • Das Material und die Güte der Verarbeitung sind vor dem Kauf zu beachten.
  • Die Art des Strahlensystems (z.B. Keramikstrahler mit Quarzsandfüllung) sollte beachtet werden.
  • Welche IR-Strahlung liegt vor?
  • Werden eine persönliche Beratung, eine Hilfe bei der Montage und eine mehrjährige Garantie geboten?
  • Ist die Infrarotkabine vom TÜV geprüft und verfügt sie über das CE-Zeichen?
  • In welchem Umfang wird Zubehör geboten?

Häufig können Infrarotkabinen beim Discounter (Aldi, Lidl, Tchibo und Co) gekauft werden. Diese Produkte entsprechen häufig nicht dem hohen Qualitätsstandard, welchen die Produkte in unserem Infrarotkabinen Test vorweisen.