Infrarotheizungen mit integriertem Thermostat: Test, Vergleich & Erfahrungen mit den besten Modellen


Infrarotheizungen können per Kabel und Stecker an der Steckdose angeschlossen und nach Heizbedarf ein- und ausgeschaltet. Manche Modelle sind mit einem Ein- und Ausschalter ausgestattet, der es erlaubt, die Infrarotheizung ohne lästiges Steckerziehen jederzeit an- und auszuschalten. Eine bequemere Methode, die Sie von vielen anderen Heizsystemen kennen, ist die Infrarotheizung mit Thermostat. Wir wollen Ihnen vorstellen, welche Thermostate es für Infrarotheizungen gibt, wie sie funktionieren und warum Sie mit einem Thermostat viele Vorteile genießen. Dies soll Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen, für welche Infrarotheizung Sie sich entscheiden. Die besten Modelle stellen wir Ihnen direkt zu Beginn des Artikels vor. Im Anschluss folgt der Ratgeber, der alle weiteren Fragen klärt, wie z.B. „Wie funktioniert ein Thermostat?“ und „Welche Arten von Thermostaten gibt es?“ und vieles mehr.

Die besten Infrarotheizungen mit Thermostat

Zwei Deutsche Familienunternehmen, Könighaus und Heidenfeld, stellen die am besten bewerteten, preiswertesten, zuverlässigsten und hochwertigsten Infrarotheizungen her.

Könighaus Infrarotheizung – 800 Watt mit TÄV

Könighaus Infrarotheizung mit Thermostat als Wandmontage
Könighaus Infrarotheizung an der Wand montiert

Eine hochwertige Infrarotheizung zur Wandmontage. Mit zweifachem Äberhitzungsschutz, Steckdosenthermostat im Lieferumfang enthalten, auf Wunsch mit kabelgebundenem Smart-Thermostat lieferbar. 5 Jahre Garantie. TÄV-geprüft. Auch mit Leistung von 600 Watt, 1000 Watt und 1200 Watt, in verschiedenen Ausführungen und Dicken erhältlich.

800 Watt Könighaus Infrarotheizung mit Thermostat - Hier ohne Versandkosten

800 Watt Könighaus Infrarotheizung mit Thermostat - Hier im Angebot

Heidenfeld Infrarotheizung HF

Eine Serie von Infrarotheizungen von Heidenfeld mit Leistungen von 300 bis 1200 für Raumgrößen von 3 – 30 m². Die von uns getestete 800 Watt Infrarotheizung hat eine Größe von 120 x 60 x 1.5 cm bei nur 6,5 kg Gewicht. Mit zweifachem Äberhitzungsschutz, TÄV und GS Prüfzertifikat. Mit integriertem, programmierbarem Steckdosenthermostat.

Könighaus Infrarot-Fernheizung Bildheizung HD 800 Watt

Es handelt sich hierbei um eine Infrarot-Bildheizung im Format 60x100x1,8 cm. Sie können sie nach Ihren Wünschen mit einem eigenen Bildmotiv bedrucken lassen, alternativ stehen zahlreiche Motive von Könighaus zur Verfügung. 5 Jahre Garantie. Auch mit Leistungen von 450, 600, 1000 und 1200 Watt erhältlich. TÄV-geprüft. Mit integriertem Smart Home Thermostat, den Sie über die Könighaus App steuern können.

Könighaus 800W Infrarotheizung mit Bild in HD Qualität - inkl. Thermostat - TÜV/GS + 5 Jahre Garantie - Doppelter Überhitzungsschutz - Infrarot Wandheizung - Motiv: 8. WasserfallFür weitere Infos zu der Bildheizung mit Thermostat von Könighaus einfach auf das Bild klicken.

Könighaus M-Serie Infrarotheizung geeignet für die Deckenmontage 1000 Watt

Eine ideale Infrarotheizung für die Montage an der Decke in der Größe 60 x 100 x 2.2 cm. 5 Jahre Garantie, TÄV-geprüft und mit doppeltem Äberhitzungsschutz. Verschiedene Leistungsstufen von 360 bis 1200 Watt erhältlich. Im Lieferumfang ist ein Thermostat enthalten.

Könighaus Decken-Infrarotheizung mit Thermostat - Hier ohne Versandkosten

Könighaus Decken-Infrarotheizung mit Thermostat - Hier im Angebot

 

Infrarotheizung mit Thermostat – Unser Ratgeber

Eine Infrarotheizung mit Thermostat verfügt über einen integrierten Temperaturfühler . Er misst die Raumtemperatur und regelt die Infrarotheizung selbständig nach, falls diese zu kühl oder zu warm wird, je nachdem, auf welchen Idealwert Sie den Thermostat vorher eingestellt haben. Sie müssen nichts tun, der Thermostat übernimmt diese Arbeit komplett für Sie. Damit genießen Sie mehr Komfort und können eine Menge Strom sparen. Wird es im Raum zu warm, fährt ihre Infrarotheizung automatisch zurück und reduziert den Energieverbrauch.

>> Mehr zum Thema: Wie viel Strom verbrauchen Infrarotheizungen?

Welche Thermostate gibt es?

Steckdosenthermostat

Steckdosenthermostat einer Infrarotheizung
Durch Klicken auf das Bild können Sie den aktuellen Preis eines Könighaus Thermostats prüfen.

Die einfachste Methode der Steuerung ihrer Infrarotheizung erfolgt über einen Steckdosenthermostat, bei dem Messung der Temperatur und Schaltung der Heizung in einem Gerät integriert sind. Der Anschluss ist kinderleicht. Der Steckdosenthermostat wird in eine haushaltsübliche Steckdose gesteckt und über die Anschlussleitung der Infrarotheizung mit dieser verbunden. Die optimale Raumtemperatur, die ihre Heizung liefern soll, stellen Sie am Thermostat ein, alles andere übernimmt das kleine Gerät für sie. Einfacher geht es nicht.

Teurere Steckdosenthermostate besitzen die Option für zeitliche Programmierung, sodass Sie über den Tag hinweg für ihre Infrarotheizung unterschiedliche optimale Temperaturen vorgeben können, je nach Uhrzeit. In der Anbringung haben Sie die freie Wahl, einfach die nächstbeste Steckdose in der Nähe der Infrarotheizung. Achten Sie darauf, dass diese einen kleinen Sicherheitsabstand hat und nicht oberhalb der Heizung liegt, sonst verfälscht die von der Infrarotheizung aufsteigende Wärme das Messergebnis und bringt den Thermostat durcheinander.

Funkthermostat

Ein Funkthermostat ist eine komplexere Lösung, die als zweiteiliges Set geliefert wird. Dieses besteht aus dem Thermostat selbst und einem Empfangsteil, das für die Steuerung der Infrarotheizung zuständig ist. Manche Infrarotheizungen sind serienmäßig mit einem Empfangsteil ausgerüstet. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die Heizung nachrüsten. Im einfachsten Fall haben sie ein Empfangsteil, das wie ein Steckdosenthermostat einfach eingesteckt werden kann. Ansonsten wird es kompliziert und ein Elektroinstallateur muss einen Festanschluss für Ihre Infrarotheizung schaffen, bei dem die Infrarotheizung via Empfangsteil mit dem Stromnetz verbunden wird.

Thermostate für Infrarotheizungen - Hier beim Fachhändler erhältlich

Thermostate für Infrarotheizungen - Hier ohne Versandkosten

Thermostate für Infrarotheizungen - Das sind die Topseller bei OTTO

Aufgabe des Empfangsteils ist es, die Befehle vom Thermostaten an die Infrarotheizung weiterzuleiten. Der Vorteil ist, dass sie mit einem Thermostaten mehrere Empfangsteile gleichzeitig steuern können. Der Thermostat ist batteriebetrieben und benötigt keine externe Stromversorgung. Sie können ihn platzieren, wo sie möchten, am besten in Oberkörperhöhe und nicht oberhalb der Infrarotheizung.

Fest verbauter Thermostat

Diese Thermostate müssen im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Varianten fest zwischen ihrem häuslichen Stromnetz und ihrer Infrarotheizung installiert werden, ähnlich wie Sie dies von einem Lichtschalter kennen. Höherwertige Ausführen erlauben ihnen komplexere Programmierungen wie Regelung der Temperatur je nach Uhrzeit vorzunehmen wie bei dieser 1000-Watt-Infrarotheizung mit Dreh-Thermostatregler. Bringen Sie das Thermostat in Höhe ihres Oberkörpers, und keinesfalls oberhalb der Infrarotheizung an. Die Geräte sind als gut sichtbare Aufputz- oder dezent versteckte Unterputzthermostate erhältlich.

Pocket Home-System

Die modernste und innovativste Variante, die derzeit auf dem Markt ist, ist das Pocket Home-System. Es handelt sich um ein Smart System, mit dem Sie Ihre Infrarotheizung und zahlreiche andere elektrische Geräte und Installationen, von der Beleuchtung bis zum elektrischen Garagentor, steuern und ihre Funktionen zuverlässig überwachen können. Die Steuerung dieses Systems erfolgt über spezielle Apps, die sie jederzeit auf allen mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets installieren können, oder mithilfe spezieller Software bequem von ihrem PC.

Wo immer Sie sich befinden – und sei es auf einer Urlaubsreise auf den Malediven – mit den entsprechenden Apps und einer Internetverbindung können sie jederzeit auf das Smart System zugreifen und überwachen, was zu Hause so ‚läuft‘. Besitzen Sie mehrere Immobilien, bei denen Sie gerne auf dem Laufenden bleiben möchten, ist es wert über die Anschaffung eines solchen Smart Systems nachzudenken. Ein Infrarot Heizkörper der über einen Funkthermostaten verfügt oder damit ausgerüstet werden kann, lässt sich mit diesem System ebenso steuern wie andere smarte Elektrogeräte.

>> Diese Infrarotheizungen mit Thermostat sind bei den Kunden derzeit am Beliebtesten:

Welche Vorteile bietet ein Thermostat?

Heizkörper mit Thermostat
Klassischer Heizkörper mit einem Thermostat

Im Vergleich zu einer herkömmlichen Infrarotheizung ohne Thermostat haben Sie mit einem Thermostat eine ganze Reihe von Vorteilen. Zunächst der Komfort, das lästige Ein- und Ausschalten entfällt, der Thermostat übernimmt die Regelung und Schaltung ihrer Heizung nach Ihren Vorgaben und ihrer Programmierung. Sollten Sie eine Infrarotheizung ohne Thermostaten besitzen, stellt dies kein Problem dar, alle Modelle lassen sich nachträglich damit ausrüsten. Wir listen für Sie noch einmal ein paar Vorteile der verschiedenen Systeme auf, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, was für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist:

Vorteile eines Steckdosenthermostats

  • Günstig im Preis
  • Kinderleichte und einfache Montage

Vorteile eines Funkthermostats

  • Unabhängig von der Steckdose, flexibel in der Montage
  • Zahlreiche Programmier-Möglichkeiten
  • manche Modelle können bis zu neun Geräte steuern

Vorteile eines fest verbauten Thermostats

  • Benötigt keine Batterieversorgung
  • Preisgünstig

Vorteile des Pocket Home System

  • Kann zahlreiche Geräte steuern
  • Zugriff von überall und jederzeit mit PC und mobilen Endgeräten
  • Kann mehrere Immobilien überwachen

>> Schnäppchen-Alarm: Das sind die günstigsten Infrarotheizungen mit Thermostat zurzeit:

Wie viel kostet ein Thermostat?

In der Funktionsweise, Komplexität und Programmierbarkeit der verschiedenen Systeme bestehen große Unterschiede, ebenso im Preis. Die einfachen, zuverlässigen und problemlos montierbaren Steckdosenthermostate starten bei 20 Euro. Ein programmierbares Gerät von guter Qualität kann 40 Euro kosten.

Funkthermostat-Sets sind teurer, aber hier bekommen Sie moderne, hochwertige Technik mit vielen Möglichkeiten. Mit etwa 90 Euro sind Sie noch immer erschwinglich. Besitzt ihre Infrarotheizung ein integriertes Empfangsgerät, wird die Sache billiger, da sie nur einen Funkthermostat benötigen, der ab 40 Euro zu haben ist, nicht teurer als ein hochwertiger Steckdosenthermostat. Thermostaten, mit dem sie mehrere Geräte steuern können, sind deutlich teurer, etwa 130 Euro.

Fazit: Ein Thermostat ist unverzichtbar

Ein Thermostat bietet Ihnen Komfort, hilft den Energieverbrauch zu drosseln, spart Stromkosten und schont die Umwelt. Bis auf die Vorgabe der Programmierung ihrer Heizung müssen Sie nichts tun, der Thermostat regelt alles für Sie. Viele Infrarotheizungen aus unserem Test besitzen serienmäßig Empfangsgeräte oder sind im Set mit dem passenden Thermostaten zu haben, so sparen Sie lästiges Nachrüsten. Auch die von uns getesteten mobilen Infrarotheizungen werden mittlerweile mit integriertem Thermostaten angeboten. Wer es modern mag, dem stehen mit den entsprechenden Apps und Smart Systemen Möglichkeiten zur Verfügung, seine Infrarotheizung perfekt in sein Smarthome zu integrieren. Zusammenfassend eine klare Empfehlung: Infrarotheizung mit Thermostat? Ja, unbedingt.

Infrarotheizung mit Thermostat versandkostenfrei kaufen

Infrarotheizungen mit Thermostat im Angebot

Infrarotheizung mit Thermostat beim Fachhändler

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 27.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API