Welche Infrarotheizungen eignen sich am besten für Räume mit ca. 20 m² ?

Moderne Infrarotheizungen sind eine beliebte Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen. Wir stellen Ihnen vor, welche Infrarotheizungen für welche Raumgrößen geeignet sind, von welchen Faktoren dies abhängt und wie die Heizungen sich in puncto Stromverbrauch schlagen. Diese Informationen sind eine wichtige Entscheidungshilfe für Sie, um die Anschaffung einer Infrarotheizung sinnvoll zu planen. Zunächst ein paar Informationen vorab, was sind Infrarotheizungen?

Was sind Infrarotheizungen?

Infrarotheizungen sind moderne, innovative Elektroheizungen, die Wärme mithilfe von infraroter Energiestrahlung erzeugen. Sie sind keine Stromfresser, sondern im Gegenteil effiziente Heizungen, welche die verwendete Energie zu 100 % in Wärme umwandeln. Gegenüber herkömmlichen Heizsystemen können Infrarotheizungen bei sinnvollem Einsatz bis zu 50 % Strom einsparen, in Zeiten der Energieknappheit und hoher Strompreise ein entscheidender Vorteil. Sie eignen sich hervorragend zum Bedarfsheizen, da sie in den meisten Fällen nicht im Dauerbetrieb laufen müssen, um ein angenehmes Raumklima zu erzielen.

>> Diese Infrarotheizungen für Räume bis 20 Quadratmeter sind bei den Kunden derzeit am Beliebtesten:

Welche Infrarotheizung für welche Raumgröße?

Infrarotheizungen für kleine und mittlere Räume

WohnzimmerFür die Wahl der richtigen Infrarotheizung ist die Raumgröße entscheidend. Generell gilt: je größer der Raum, desto mehr Leistung benötigt die Infrarotheizung. Für kleine Räume mit einer Größe von 4-7 m² sind Heizungen mit einer Leistung von 300 Watt geeignet. Mit einer Leistung von 400 Watt-lassen sich Räume mit einer Größe von 6-12 m² beheizen. Eine 500 Watt Heizung sorgt für angenehme Wärme bei einer Raumgröße von 8-14 m², für 10-16 m² greifen Sie zu einer Heizung mit 600 Watt, bei 12-18 m² Raumgröße sollten es schon 700 Watt sein. Rechnen Sie damit, dass die Leistung umso höher ausfallen sollte, je mehr Außenwände der zu beheizende Raum aufweist.

Klarstein Infrarotheizung - Ohne Versandkosten

 

 

 

Infrarotheizungen für große Räume

Und welche Infrarotheizung für 20 m²? Wollen Sie große Räume beheizen, so muss ihre Infrarotheizung noch leistungsstärker sein. Bei einer Raumgröße von 13-20 m² sind Infrarotheizungen mit 800 Watt oder mehr empfehlenswert (wie zum Beispiel die Infrarotheizungen von Könighaus), während eine 900 Watt starke Infrarotheizung für 15-22 m² ausgelegt ist. Mit dieser Leistung heizen Sie Räume der entsprechenden Größen auf angenehme 20 bis 22 °C. Hohe Decken, zahlreiche Außenwände und schlechte Isolierung könne diese Richtwerte massiv erhöhen.

>> Welche Infrarotheizungen eigenen sich am besten für Räume mit ca. 30 m² ?

Mehr Geräte, geringerer Verbrauch

Alternativ können Sie statt einer leistungsstarken Heizung zwei Geräte mit geringerer Heizleistung installieren, beispielsweise zwei 400 Watt-Geräte statt eines 900 Watt Heizkörpers. Damit erreichen Sie mit weniger Stromverbrauch dieselbe Heizleistung. Zwar müssen Sie für die Installation mehrerer Heizgeräte mit einem etwas größeren Raumbedarf rechnen, viele Hersteller bieten jedoch kleine, kompakte Heizkörper an, die wenig Platz benötigen. Sie sind bei der Auswahl des Standorts flexibel und können mit entsprechend positionierten Infrarot-Heizungen für eine gleichmäßigere Erwärmung des Raums und ein insgesamt angenehmeres Raumklima sorgen.

Dämmung und Raumhöhe sind wichtig

Dämmung, ein entscheidender Faktor

Wie viel Watt Leistung pro m² Sie für ihre Räume benötigen, hängt maßgeblich von der Dämmung ab. Hat ihre Wohnung einen hohen Dämmwert, können Sie mit 50 bis 60 Watt pro m² kalkulieren. Ist die Dämmung nicht optimal oder handelt es sich um einen Raum mit zahlreichen Außenwänden, so dürfen es auch gerne 60 bis 70 Watt pro Quadratmeter sein. Im Badezimmer, in dem man gewohnheitsmäßig größere Wärme schätzt, sollten Sie mit 70 bis 100 Watt pro m² kalkulieren.

Kubikmeter sind wichtiger als Quadratmeter

Nicht nur die Fläche, auch die Höhe der Räume in ihrem Haus spielt eine Rolle für die Wahl der richtigen Infrarotheizung. Ein hoher Raum benötigt ein leistungsstärkeres Modell als ein Zimmer mit niedriger Decke. Hier spielt die Dämmung wieder eine wichtige Rolle, ebenso das Baumaterial. In einem modernen Niedrigenergiehaus müssen Ihre Infrarot-Heizungen weniger Leistung bieten als in einem Altbau. Die Unterschiede in der benötigten Heizleistung können beachtlich sein. Bei extrem guter Isolierung in einem Neubau rechnen Sie optimal mit 6-18 Watt pro m³, wohingegen ein schlecht isolierter Raum in einem Altbau bis zu 32 Watt pro m³ benötigt.

Verbrauch und Kosten

Die Nutzungsdauer entscheidet

TaschenrechnerUm ihre Stromkosten und ihren Stromverbrauch im Blick zu behalten, ist die Nutzungsdauer ihrer Infrarotheizung ebenso wichtig wie die Heizleistung. Je länger Sie ihre Heizung betreiben, umso höher ist der Stromverbrauch. Über das Jahr gerechnet werden Sie ihrer Heizung in den heißen Sommermonaten eine Pause gönnen, während sie im Winter eher dauerhaft betrieben wird. Berücksichtigen Sie, dass eine Infrarotheizung meist in Intervallen heizt. Dies bedeutet, dass der Heizkörper nicht permanent in Betrieb ist, sondern in gut isolierten, modern gebauten Räumen eine Heizphase von nur 20-30 Minuten pro Stunde ausreicht, um angenehme Wärme zu gewährleisten. Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren gehen Sie bei der Berechnung des Stromverbrauchs von einem durchschnittlichen Betrieb der Heizung von 4-5 Stunden pro Tag aus.

>> Wie heiß wird eine Infrarotheizung? – Erfahren Sie in unserem Beitrag.

Durchschnittlicher Stromverbrauch und ungefähre Kosten

Berücksichtigen Sie all diese Faktoren, müssen Sie mit einem Stromverbrauch zwischen etwa 400 kWh bei einer 300 Watt Infrarotheizung und über 1000 kWh bei einer leistungsstarken 800 Watt Infrarotheizung rechnen. Mit den derzeitigen Strompreisen von durchschnittlich etwa 32 Cent pro kWh ergeben sich daraus Stromkosten von 130 bis 320 Euro pro Jahr. Dies sind nur ungefähre Richtwerte, die Ihnen einen ersten Anhaltspunkt für die Kosten für Infrarotheizungen liefern, mit denen Sie rechnen müssen.

Könighaus Infrarotheizung – Gestalte Deine Fotoheizung – TÜV/GS - 1200 Watt + Smart Thermostat + Könighaus APP - Weißer RahmenFür mehr Infos zu Könighaus Infrarotheizung einfach auf das Bild klicken.

Fazit: Infrarotheizungen – eine energiesparende moderne Alternative auch für große Räume

Als Fazit halten Sie fest: Für einen großen Raum mit einer Größe von 20 m² und mehr benötigen Sie entweder eine sehr leistungsstarke Infrarotheizung mit mindesten 800 bis 900 Watt, oder Sie installieren mehrere Paneele, womit sie mit geringerem Stromverbrauch die gleiche Heizleistung erzielen. Dabei spielen die Isolierung, Höhe und die Anzahl der Außenwände der Räume ihrer Wohnung, die sie beheizen möchten, eine wichtige Rolle, um den oder die optimalen Heizkörper zu wählen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*